Ergebnisse

KUNDEN SPRECHEN.... 

Im vergangenen Winter war ich noch so verzweifelt. Ich hatte viel probiert – Tierärzte usw. – niemand konnte uns mehr helfen.

Uniek war gerade mal 9 Jahre alt. Vor lauter Schmerzen konnte er sich kaum noch bewegen, er konnte sich nicht mehr hinlegen. An Reiten war schon lange nicht mehr wirklich zu denken. Ursprung allen Übels war wohl das Kreuzdarmbeingelenk. (oder vielleicht doch der Hals?) Es hatten so viele versucht „da was einzurenken“ was zur Folge hatte, dass sich dieses Pferd von niemandem den er nicht kannte mehr anfassen ließ! Geholfen hat ALLES NICHTS – es wurde nur immer schlimmer! Ausserdem hatte er vor 5 Jahren auch noch eine sehr schwere Vergiftung... 

Zwischenzeitlich hatte der arme Kerl solche Schmerzen, dass man ihn nicht mehr putzen oder berühren konnte. ALLE Haare an seinem Körper standen senkrecht. Jeder noch so kleine Muskel war auf Hochspannung. Er hatte nur noch schlechte Laune (verständlich!!), war voller Angst, konnte nicht mehr stillstehen, wollte nicht einmal mehr mit seinen Weidekumpels zusammen sein. Wir waren beide echt am Ende! Über eine Stallkollegin kam ich mit meinem Problem zu Wendy. GOTT SEI DANK!

Was soll ich sagen? Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Von der ersten Behandlung an zeigte Uniek (für seine Verhältnisse) sehr viel Vertrauen. Er hat sicher als erster gespürt, dass jetzt endlich jemand da ist, der ihm wirklich helfen kann. Ich schreibe mit Tränen in den Augen diesen Bericht – weil ich es manchmal bis heute gar nicht fassen kann...

Alles war ganz anders als bisher – keine Gewalt – kein Druck – alles ganz sanft! (so dass man sich überlegt hat, ob das überhaupt etwas bringen kann...). Doch von der ersten Behandlung an ging es ihm besser, zuerst in kleinen Schritten – bis zu dem Tag – als es sich anfühlte als sei ein Knoten geplatzt.

Es ist Sommer – Uniek ist jetzt 10 – er ist glücklich – hat keine Schmerzen mehr - hat Spaß am Laufen und am Leben – kann sich hinlegen – kann sich wieder genüsslich wälzen – spielt mit seinen Kumpels auf der Koppel – ist wieder der alte Angeber – völlig ohne Angst - ist einfach nur noch lieb – selbst Aussenstehende sprechen mich darauf an, wie sehr er sich in den letzten Monaten (zum Guten!!) verändert hat.

Ich kann Jedem nur sehr ans Herz legen, es auszuprobieren – und vielleicht nicht erst, wenn es Eurem Pferd so furchtbar schlecht geht, wie meinem. Ich hatte Wendy leider nur nicht rechtzeitig kennengelernt!

Danke für ALLES, Wendy!!!

Jana B.

----------------------------------------------------------------

 

Hallo Wendy, 

jetzt ist es schon ein Jahr her, dass ich von Familie Schwach von dir und deiner Methode an den Pferden zu arbeiten erfahren habe. Ich war sehr neugierig auf diesen  Equine Touch, bis jetzt hatte ich nur Erfahrung mit Tellington Touch, den ich bei diversen Kursen gelernt hatte oder durch Besuche von verschiedenen Therapeuten, die unsere Pferde behandelt hatten. 

Bei Equine Touch haben wir festgestellt, dass diese Methode von unseren 3 Pferden sehr gut angenommen wurde. Es entspannt sich schon zu Beginn der Behandlung und man kann beobachten wie es bei bestimmten Berührungen in seinen Körper hinein horcht und wo du immer sagst, jetzt braucht er etwas Ruhe + Zeit bevor du mit der Behandlung fortfahren kannst. 

Unser jüngstes Pferd -Pius - ( 6 J ) hatte vor 2 Jahren einen Koppelunfall nachdem er hinten rechts stark lahmte. Er bekam mehrere Akkupunktursitzungen  die zwar geholfen hatten aber er lief immer noch hinten ungleich. Durch die Equine Touch  + Globuli (Homöopathische) Behandlung von Dir ist Pius wieder frei im Rücken ,sein Körper im Einklang mit sich. Unser zweitjüngster Nando - ( 7 J )  ist gesund + munter, hält sich jedoch gerne in seinen Schultern fest und es fällt ihm schwer sich loszulassen. Die Behandlungen unterstützen, zusätzlich zum guten Reitunterricht, daß er sich entspannen und loslassen kann. Unser Senior Ecki - ( 18 J ) ist seinem Alter entsprechend schon etwas steif und er hat Knieband und Meniskusprobleme. Der Equine Touch hat ihm geholfen, die Blockaden im Muskelbereich abzubauen und lockerer zu werden. 

Alle Pferde sind nach der Behandlung immer total entspannt und dösen vor sich hin. Am nächsten Tag unterm Sattel macht das reiten dann umso mehr Spaß! 

Gabi A.

VORHER UND NACHHER BILDER   

Bilder, die für sich selbst sprechen

Hier sehen Sie die Vorher und Nachher Bilder von ein paar wenigen der Pferde, mit denen ich in den letzten 2 Jahren in Deutschland gearbeitet habe. Die Ergebnisse sprechen für sich selbst.

Da sowohl The Equine Touch™ als auch ich neu in Deutschland waren, möchte ich mir hier ausdrücklich noch mal bei den Besitzern bedanken, die mir so viel Vertrauen geschenkt haben und mir erlaubt haben mit Ihren Pferden zu arbeiten!

Indra

 Vorher

Indra_Before2

 Nachher

Indra_After22  

 Cappuccino

Vorher

Cappuccino_Before2

 Nachher

Cappuccino_After2

 Dottie

   Vorher

 Dottie_before2

Nachher  

 Dottie_after2

Monty

Vorher

Monty_Before2 

 Nachher

Monty_After2

Raga

 Vorher

Rage_Before2

Nachher

Rage_After2